Archiv für Oktober 2011

Okt

27

2011

Tunesien hat gewaehlt

Abgelegt in Tunesien

Islamistische Partei Ennahda gewinnt Wahlen in Tunesien

Noch sind nicht alle Stimmen zur Wahl der verfassungsgebenden Versammlung in Tunesien ausgezählt. Aber, der überwältigende Wahlsieg der Ennahda-Partei ist sicher. Zur Überraschung und auch Bestürzung der westlichen Diplomaten wird in Tunesien nach dem Sturz Ben Alis eine islamistische Partei stärkste politische Kraft.

Die 217 Mitglieder der neugewählten Verfassungsgebenden Versammlung haben die Aufgabe eine Übergangsregierung zu bestimmen, eine Verfassung auszuarbeiten und den Weg zu regulären Wahlen vorzubereiten. Mehr als 100 Parteien sind zur Wahl angetreten. Voraussichtlich wird die Ennahda-Partei rund 45 % der Stimmen erreichen. Die Veröffentlichung des endgültigen tunesischen Wahlergebnisses zieht sich wegen des Auszählungsmodus noch hin.

Verschränkung von Islam und Demokratie in Tunesien

(more…)

Okt

25

2011

Ist Libyen nach dem Tod Gaddafis frei?

Abgelegt in Libyen

Neue Gräueltaten in Libyen

Muammar al-Gaddafi ist tot. Die Umstände seines Sterbens in Sirte sind immer noch unklar. Ist er hingerichtet worden? Offensichtlich ist er jedenfalls ein Opfer des Revolutionsmobs geworden – unter den Augen der Nato, des BND und anderer Organisationen. Die Frage nach der Rechtmäßigkeit bei all den Gräueltaten des früheren Machthabers Libyens ist schon angebracht. Das Ziel aller Operationen in Libyen war das Ende von Gewalt- und Schreckensherrschaft. Doch genau damit startet das neue, das freie Libyen. Anhänger des früheren Revolutionsführers wurden in den letzten Tagen in und um Sirte gefesselt hingerichtet.

Gaddafi soll in der libyischen Wüste beigesetzt werden

Drei Tage nach der Hinrichtung Gaddafis erklärt der libyische Übergangsrat Libyen für frei. Nun beginnen die Herausforderungen. Alle unterschiedlichen Gruppen im Übergangsrat waren sich lediglich in der Beseitigung Gaddafis und seiner Macht einig. Dieses Ziel ist erreicht. Es gibt keine Übereinstimmung in der Neuausrichtung des Landes. Die Scharia soll geltendes Recht werden. Westliche Diplomaten sind über diese Entwicklung und den starken Einfluss islamistischer Gruppen überrascht. Ebenso überrascht waren sie über den Beginn des arabischen Frühlings. Um konkret zu werden: Der Westen versagt! Hinreichend beschäftigt mit eigenen Problemen sind EU und USA nicht in der Lage den Weg der Demokratisierung in Libyen zu begleiten. (more…)

Okt

20

2011

Gaddafi bei Kämpfen getötet!

Abgelegt in Allgemein

Neueste Meldungen zufolge ist der frühere Machthaber Libyens aufgrund der Schußverletzungen im Krankenwagen verstorben. Er soll in die Stadt Misurata gebracht worden sein.

Okt

20

2011

Gaddafi in Libyen verhaftet!

Abgelegt in Allgemein,Libyen

Aktuell melden mehrere Medien unter Berufung auf den arabischen Fernsehsender al-Dschasira die Gefangennahme von Muammar al-Gaddafi in Sirte. Der Übergangsrat meldet gleichzeitig die Einnahme dieser seit Wochen heiß umkämpften Stadt.

Gaddafi offensichtlich verletzt

Der frühere Diktator Libyens soll aufgrund von Schußverletzungen an beiden Beinen verletzt sein. Unbestätigten Aussagen zufolge, soll sein Zustand kritisch sein.  Wahrscheinlich ist er mit seinem Konvoi bei der Flucht aus seiner Heimatstadt in ein Feuergefecht geraten (more…)

Okt

14

2011

Revolution in Ägypten auf Abwegen?

Abgelegt in Ägypten

Am Sonntag kam es zu schlimmen Ausschreitungen zwischen Christen und Muslimen auf dem Tahrir-Platz in Kairo. Bilanz: 26 Tote – davon drei Soladaten und ein Polizist. 22 Christen starben bei den schlimmsten Ausschreitungen seit dem Sturz des Mubarak-Regimes in Ägypten. Dem gewalttätigem Zusammenstoß ging eine friedliche Demonstration koptischer Christen voraus. Wenige Tage zuvor war in der Provinz Assuan eine koptische Kirche von Muslimen niedergebrannt worden.

Ägyptisches Militär verhaftet Christen

Die Militärs in Ägypten nahmen am Montagabend 19 Christen und zwei Muslime in Untersuchungshaft und warfen ihnen Zerstörung öffentlichen Eigentums und Angriffe auf das ägyptische Militär vor. In der gleichen Nacht trugen die koptischen Christen ihre Opfer der Ausschreitungen auf dem Tahrier-Platz zu Grabe. Mehr als 20.000 Teilnehmer wurden bei dem Tarauerzug von der Ramses-Straße zur großen koptischen Kathedrale im Stadtteil Abbasija gezählt. (more…)

Okt

6

2011

Ägypten: Opposition gibt sich gespalten

Abgelegt in Ägypten

Der Aufstand in Ägypten wurde überwiegend vom ägyptischen Volk in seiner gesamten Bandbreite durchgeführt. Vielleicht etwas dominiert durch linke Gruppierungen. Immer wenn es darum ging, die Kastanien aus dem Feuer zu holen, haben diese den Kopf hingehalten. Wer sich jedoch während der gesamten Revolution in Ägypten auffällig zurückhielt, waren die islamistischen Verbände und die islamistische Muslimbruderschaft.

Im August hatten alle am Aufstand beteiligten Gruppen zu einem „Freitag der geschlossenen Reihen“ aufgerufen. (more…)

Okt

4

2011

Lage in Libyen weiter angespannt

Abgelegt in Libyen

Offensichtlich gelingt dem Nationalen Übergangsrat trotz schwerer Kämpfe ein erster Erfolg um die umkämpfte Stadt Sirte. Ein Vorort – der angebliche Geburtsort Gaddafis – sei erobert. In Kasr Abu Hadi – 20 km von Sirte entfernt – soll Muammar el Gaddafi 1942 in einem Zelt geboren worden sein. Ein Ende der Kämpfe um Sirte scheint aber noch nicht absehbar. (more…)

Okt

3

2011

Militärrat in Ägypten macht Zugeständnisse

Abgelegt in Ägypten

Überraschend hat der Oberste Militärrat unter Führung von Feldmarschall Mohammed Hussein Tantawi Zugeständnisse beim Wahlrecht gemacht und eine Änderung in Aussicht gestellt. Jedoch bleiben die Aussagen sehr vage. Zwar verweist Tantawi auf einen festen und klaren Zeitplan, bleibt diesen aber schuldig.

Nach anhaltenden Protesten auf dem Platz der Revolution in Kairo hat der Oberste Militärrat für die Wahlen am 28. November 2011 angekündigt auf Parlamentssitze für unabhängige Kandidaten zu verzichten. Die 50 ägyptischen Parteien hatten die Sorge geäußert, dass Angehörige der Mubarak-Herrschaft solche Sitze erringen könnten. Daher hatten die Parteien einen Boykott der Wahlen angedroht. (more…)

Okt

3

2011

Mein Hunger nach Gerechtigkeit – Eine junge Tunesierin gibt nicht auf

Abgelegt in Tunesien

Zierlich wirkt sie, nahezu filigran: Lina Ben Mhenni. Sie ist das Gesicht der tunesischen Bloggerinnen und Blogger, der Internauten. Nicht umsonst hat ihr die Deutsche Welle im April diesen Jahres den Blog-Award verliehen.

Das Gesicht der tunesischen Revolution

Eine Kämpferin ist sie. 28 Jahre jung, Dozentin für Linguistik und lebt mit einer Niere ihrer Mutter. Lina Ben Mhenni steht für die vielen Aktivisten der Internetgeneration. Während eines USA-Aufenthaltes hat sie mit ihrem Blog (www.atunisiangirl.blogspot.com) begonnen. Manche Sperrung, Repressalien, Demütigung und Verletzung hat sie für die Revolution in Tunesien hingenommen. Lina steht für den friedlichen, unermüdlichen Widerstand in ihrem Land. Sie weiß auch, dass ohne die Haltung der Militärs kein Sturz des Ben Ali-Regimes möglich gewesen wäre. Am 13. Januar 2011 weigerte sich der tunesische Generalstabschef auf Demonstranten zu schießen und auch der Chef der Nationalgarde ließ den Präsidenten nur einen Tag später fallen. Ohne diese Aktionen hätte sich der gewaltsame Terror des Regimes wahrscheinlich noch lange gehalten. (more…)

Okt

3

2011

Wir sind das Volk!

Abgelegt in Allgemein

Selten hat ein Satz seine Bedeutung auch noch nach mehr als 22 Jahren nicht eingebüßt. Immer wieder gerufen bei den Montagsdemonstrationen in der DDR ist diese Aussage im Lichte aktueller Krisen und umfassender Diskussionen von nahezu brennender Aktualität.

Es würde aber den vielen Menschen und den unterschiedlichen Gruppen die in der DDR aufbegehrten nicht gerecht, wollte man ihre friedliche Revolution einfach in die Gegenwart transformieren. Heute am Tag der Deutschen Einheit gilt es daher besonders an diese zu erinnern. Viele sind in der gelebten Einheit Deutschlands vergessen. Aber, ohne all die Foren, Gesprächskreise, Predigten (ja! Auch die Kirchen haben mit engagierten Geistlichen ihren Beitrag geleistet), Märsche und eben jenen Montagsdemonstrationen, die wie eine immer stärker werdende Welle über das Land rollten, gäbe es heute nichts zu feiern! (more…)